Warum man nicht aufhören sollte, an seine Träume zu glauben

Gepostet am: Januar 20, 2016 | 0 Kommenatre | Tags: , , ,

Hey Sportsfreunde,

mein Name ist Phillip Adriano, ich bin 18 Jahre alt und wohne in Ratingen. Seit ich sechs Jahre alt bin, spiele ich begeistert Football. Ich trainiere täglich, weil ich eines Tages ganz oben mitspielen möchte.

Mein Traum war es schon immer meinen Sport und meinen Beruf miteinander zu kombinieren. Vor genau 2 Jahren bekam ich diese Chance.

Der Anfang eines neuen Lebens

BasketballIch war gerade auf dem Weg zum Training, zu meinem Verein in Ratingen-den Ratingen Raiders. Ich wollte vor dem Training noch kurz meine Facebook-News checken, da hatte ich eine neue Facebook-Anfrage, sowie eine Nachricht einer Sport-Vermittlungsagentur, von der ich vorher noch nie etwas gehört hatte.

Ich wurde zu einem Showcase in Düsseldorf eingeladen, wo ich die Möglichkeit bekam, mein Talent vor amerikanischen Scouts unter Beweis zu stellen. Sollte ich einen der Trainer überzeugen, hätte ich die Chance, Teil eines amerikanischen College-Footballteams zu werden. Ich konnte es gar nicht glauben. Ich war so stolz, wie noch nie in meinem Leben. Sollte ich wirklich unter den Auserwählten sein? Ich wollte es unbedingt.

Der Tag der Entscheidung

In meinem ganzen Leben war ich noch nie so aufgeregt, habe noch nie so an mir gezweifelt. Es war der 23.07.2014- der Tag der Entscheidung. Ich hab genau 2 Stunden geschlafen und kaum was gegessen- noch nie war ich meinem größten Ziel so nahe-ich konnte es förmlich greifen. Es musste einfach klappen.

Angekommen im Stadion der Düsseldorf Bulldozer sah ich all meine Konkurrenten. Plötzlich kamen mir Zweifel, ob genau ich derjenige sein sollte, der die Chance haben sollte ein Stipendienplatz in Amerika zu bekommen.

Doch ich hatte nicht allzu lange Zeit darüber nachzudenken, denn in wenigen Minuten begann das alles entscheidende Testspiel. Wir wurden in Teams eingeteilt und mussten in 15 Minuten unser Können unter Beweis stellen. In 15 Minuten alles geben, was ich in den letzten Jahren gelernt habe-wofür ich so hart gekämpft habe. Noch nie hat ein Spiel für mich so lange gedauert. Aber ich war zufrieden mit meiner Leistung-habe alles rausgeholt, was ich hätte rausholen können- mehr ging nicht.

Die Trainer sagten uns, dass sie sich innerhalb von zwei Wochen melden würden, wenn ein Spieler sie überzeugt hätte. Die längsten zwei Wochen in meinem Leben.

 Alles oder Nichts

Als ich von der Schule nach Hause kam, hörte ich meine Mutter in der Küche telefonieren. Sie klang aufgeregt und war sehr ernst. Ich wusste, wer am anderen Ende des Hörers war-Die Sportvermittlungsagentur. Es war also wirklich der Tag, der alles verändern sollte. Sie legte auf. Ich stürmte in die Küche und sah sie nur an, wollte an ihrem Blick sehen, ob es gut lief. Sie sagte erst nichts, dann schrie sie los, vor Freude. Sie nahm mich in den Arm und sagte: Du gehst nach Amerika!!!

Warum ich?




Ich sitze am Flughafen und stelle mir wie so oft die Frage „Warum ich?“

Ich kann es immer noch nicht glauben, dass ich, Phillip Adriano, gleich in den Flieger steige und für vier Jahre in die USA gehen darf und die Möglichkeit habe, neben dem Studieren professionell Football zu spielen.

Von dem Tag an, an dem ich die Facebook-Nachricht bekommen habe, sind nun sechs Monate vergangen. Mein ganzes Leben hat sich in dieser Zeit verändert und es liegt nun an mir, was ich daraus mache. Ich weiß, dass es schwer wird. Es wird viel auf mich zukommen, viele Herausforderungen und wahrscheinlich nicht nur positive Erfahrungen. Aber ich habe Vertrauen in mir und weiß, dass ich es schaffen kann.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close