Studierende der SRH Fernhochschule nehmen an den 1. Europaspielen teil

Gepostet am: Juni 18, 2015 | 0 Kommenatre | Tags: , , ,

Vom 12. bis 28. Juni 2015 finden in Baku die 1. Europaspiele der Geschichte statt. Insgesamt 17 Tage lang messen sich über 6000 Athleten aus 50 Nationen in 20 Sportarten. An den ersten kontinentalen Spielen Europas – vergleichbar mit den Asien- oder den Panamerikanischen Spielen – nehmen auch fünf Leistungssportler teil, die derzeit ein Bachelor- oder Master-Studium an der SRH Fernhochschule absolvieren, darunter Sportschützin Beate Gauß und Volleyballspielerin Louisa-Christin Lippmann.

Die mehrfache Weltmeisterin im Sportschießen Beate Gauß studiert seit 2007 an der Fernhochschule. Nachdem sie 2010 erfolgreich den Bachelor-Studiengang Health Care Management absolvierte, steht sie aktuell kurz vor dem Abschluss des gleichnamigen Master-Studiengangs. Beate Gauß ist als Leistungssport-lerin in der olympischen Disziplin Luftgewehrschießen sehr erfolgreich und gehört der Sportfördergruppe Bruchsal der Bundeswehr an. Louisa-Christin Lippmann spielt beim Volleyballverein Dresdner SC sowie im Kader der Damenvolleyballnationalmannschaft, mit dem sie an den Europaspielen in Baku teilnimmt. Sie studiert seit diesem Jahr im Bachelor-Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement. Die Damen des Deutschen Volleyball-Verbands mit Louisa-Christin Lippmann spielen um wichtige Punkte für die euro-päische Rangliste, die letztlich teilnahmeentscheidend für die europäische Olympia-Qualifikation im Januar 2016 sein werden.

Das flexible Studienmodell der SRH Fernhochschule ebnet Leistungssportlern wie Beate Gauß und Louisa-Christin Lippmann den Weg, um ihre „Karriere nach der Karriere“ vorzubereiten. Denn mit ihrem Mobile-Learning-Konzept bietet die Fernhochschule beim nebenberuflichen Studieren besondere Vorzüge: Der Studierende kann sein Studium individuell an Wettkämpfe und Trainingspausen anpassen. Derzeit studieren knapp 35 Spitzensportler an der Mobile University, darunter auch Kapitän der Hockeynationalmannschaft Moritz Fürste, Profischwimmer Marco Koch und Handballer Patrick Groetzki. Die Hochschule ist Mitglied im Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband, kooperiert seit Jahren mit den Olympiastützpunkten Rhein-Neckar und Hessen und hat kürzlich einen Kooperationsvertrag mit dem Liebherr Masters College (LMC) in Ochsenhausen geschlossen, einem der namhaftesten Ausbildungszentren des europäischen Tischtennis.

Informationen über die SRH Fernhochschule können im Internet unter www.fh-riedlingen.de gefunden werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close