Warum Sport studieren?

Vielleicht hast Du Dir auch schon einmal die Frage gestellt: „Warum soll ich eigentlich Sport studieren?“. Wenn Du sportinteressiert bist und auch im Berufsleben sportlich bleiben willst, dann ist ein Sportstudium nun einmal eine sehr gute Möglichkeit, dies zu realisieren. Ohne ein Sportstudium oder eine Ausbildung in der Sportbranche ist es sehr schwierig in die Sportbranche hinein zu kommen.

Sportstudium - Warum?Vor vielen Jahren, als das Sportstudium noch nicht so beliebt und vielseitig gewesen ist, waren die Chance auch mit einem BWL-Studium sehr gut, nach dem Sportstudium im Sportumfeld zu arbeiten. Heute ist dies wirklich schwer. Die Sportbranche sucht nach qualifizierten Leuten, welche sich in der Branche auskennen und über das nötige fachliche Wissen verfügen. Und dieses lernst Du nun einmal während eines Sportstudiums. In einem normalen BWL-Studium lernst Du zum Beispiel nicht, wie Vereine oder Sportverbände aufgebaut und strukturiert sind und wie in solchen Strukturen gearbeitet wird. Dieses Wissen ist für viele Arbeitgeber in der Sportbranche aber eine Anforderung, die erfüllt werden muss. Hier setzen Studiengänge wie das Sportmarketing und das Sportmanagement an.

Ein weiterer Grund für ein Sportstudium ist die Wichtigkeit des Sports in unserer Gesellschaft. Ein Blick in die gängigen Tageszeitungen genügt und Du siehst, welche Inhalte die Medien dominieren. Das ist zum einen die Politik und zum anderen eben der Sport. Viele Journalisten sind der Meinung, dass sich über nichts besser berichten und schreiben lässt, als über den Sport. Und Sport besteht eben nicht mehr nur aus Fussball. Immer mehr Sportevents und auch Randsportarten haben das Aufsehen in den Medien und der breiten Öffentlichkeit erregt, so dass eben auch deren Bedeutung zugenommen haben. Sportvereine, Verbände oder auch Sportveranstaltungen, welche den Leistungssport widerspiegeln, werden eben auch professionell geführt. Dies bedeutet, Fachpersonal ist gefragt.





Neben der gesellschaftlichen Bedeutung ist jedoch auch die Bedeutung für Vereine, Unternehmen und Institutionen aus dem Sportbereich stark angewachsen. Diese haben vor einiger Zeit gemerkt, dass sie sich ohne zielgerichtetes Marketing nicht von der Konkurrenz absetzen können. Besonders Sportvereine aus dem Breitensportbereich leiden darunter. Hier wundert man sich, dass die Mitgliederzahlen rückläufig sind und somit die Gelder fehlen, um so einen Sportverein über Wasser halten zu können. Ein Tag der offenen Tür reicht dann eben nicht mehr aus, um neue Mitglieder zu gewinnen. Hier muss einzig und allein das Sportmarketing ansetzen, um zielgerichtet an die Zielgruppe zu kommunizieren. In der Vergangenheit haben viele Vereine aber auch Unternehmen dem wenig bis gar keine Bedeutung zugemessen. Fachmännisch ausgebildetes Personal wird also gesucht. Ein Sportstudium setzt hier in vielen Fällen die Voraussetzungen.


Sportstudium - Warum?Unser Tipp:

Die Sportbranche ist in Bezug auf Fachpersonal bei weitem nicht so überlaufen, wie in anderen Branchen. Besonders Absolventen aus den Bereichen BWL und Marketing beklagen sich oftmals, dass es zu wenige Stellen gibt. Das liegt unserer Meinung nach weniger an fehlenden Stellen als an zu vielen Absolventen aus diesem Fachbereich. Bei Sportstudium ist der Markt noch nicht überlaufen und die Anzahl an Stellen und Absolventen steht in einem gesunden Verhältnis zueinander.


Sport gewinnt immer mehr an gesellschaftlicher Bedeutung

Die Bedeutung des Sports wird in unserer Gesellschaft immer wichtiger. Allein ein Blick in die Tageszeitungen genügt: Neben Politik dominieren Sportthemen die Medienwelt. Generell wird der Sport immer professioneller. Was der Fußball schon seit vielen Jahren ist, bauen sich die anderen Sportarten gerade auf. Vereine, Sportverbände und Institutionen werden immer professioneller. Hierbei entstehen natürlich Arbeitsplätze. Auch auf seinen der Medien wird die Bedeutung des Sports somit immer wichtiger. Sportstudiengänge wie zum Beispiel das Sportstudium Sportjournalismus, werden somit immer gefragter.

Sportstudium - Warum?Qualifiziertes und gut ausgebildetes Personal stellt die Qualität sicher. Studieninstitute, welche ein Sportstudium anbieten, werden immer breiter in ihrem Angebot und es gibt immer mehr Institutionen, die eben ein Sportstudium anbieten. Die Nachfrage seitens der Sportbranche und auch seitens der Studieninteressierten ist sehr hoch und wächst zukünftig noch mehr an.

Ein Blick in die gängigen und bekannten Jobbörsen aus der Sportbranche genügt, um diese Aussagen zu untermauern. Es gibt reichlich Stellenausschreibungen in der Sportbranche. Bei einem Praktikum angefangen, bis hin zur Manager-Posten und Geschäftsführung. Hier ist letztendlich für jeden Bildungsgrad etwas dabei. Auch die Weiterbildungsmöglichkeiten werden immer breiter und qualitativ besser. Dadurch, dass vielNachfrage herrscht, wird das Angebot auch immer breiter.





Auch sportliche Großereignisse, wie die Fußball-Weltmeisterschft oder zum Beispiel die olympischen Spiele, zeigen von wie viel Interesse der Sport seitens der breiten Öffentlichkeit geprägt ist. Die Stadien sind voll und die Einschaltquoten bei den TV-Übertragungen sind im hohen Millionen-Bereich. Sport interessiert unsere Gesellschaft und bekommt auch wirtschaftlich einen immer höheren Stellenwert. Die TV-Werbung zeigt diese Tatsache: Immer mehr Unternehmen, die in Bezug auf ihren Produkten, nichts mit dem Sport zu tun haben, versuchen durch zielgerichtetes Sport-Sponsoring das Image des Sports auf ihr eigenes Unternehmen zu transportieren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close