Virtuelles Sportstudium

Virtuelles SportstudiumMittlerweile gibt es auch die Möglichkeit, sogenannte virtuelle Studiengänge zu belegen, eben auch für den Studienschwerpunkt Sport, das virtuelle Sportstudium Hier erfolgt das Sportstudium zum größten Teil durch das Selbststudium. Auf einer virtuellen Lernplattform werden den Studierenden Unterrichtsmaterialien und Übungsaufgaben zur Verfügung gestellt, welche auf eigene Faust durchgearbeitet und erlernt werden müssen. Die Dozenten und Lehrbeauftragten stehen den Studenten dabei auf der zuvor genannten virtuellen Plattform mit Rat und Tat zur Seite.

Das virtuelle Sportstudium eignet sich ganz besonders für Profisportler, die neben ihrer Karriere als Profisportler ein Hochschulstudium absolvieren wollen. Für die Zeit nach der Karriere kann es sicher nicht schaden, einen Studienabschluss in der Tasche zu haben. Die Kombination aus ehemaligem Profisportler und zum Beispiel Bachelor in Sportmanagement ist für Sportvereine in höchstem Maße attraktiv. Welche Institute ein virtuelles Studium anbieten, findest du unter der Rubrik Studieninstitute. Grundsätzlich muss gesagt werden, dass das virtuelle Sportstudium noch relativ neu ist. Es gibt nicht viele Institute, die dieses aktuell anbieten. Der Trend geht jedoch ganz eindeutig in diese Richtung. Und auch hier gilt das Gleiche, wie beim Fernstudium auch: Wenn Du den Abschluss hast, interessiert kaum einen, um welche Studienart es sich dabei gehandelt hat.





Der ganze Bereich des E-Learnings wird sicherlich in den nächsten zwei bis drei Jahren an enormer Bedeutung zunehmen. Besonders eben das virtuelle Studium. So ist es jetzt an machen Einrichtungen schon möglich, dass Vorlesungen „online“ abgehalten werden. Entweder handelt es sich hierbei um vorher aufgezeichnete Vorlesungen, welche Du Dir nach Belieben anschauen kannst oder es finden tatsächlich Live-Vorlesungen statt. Hier kann der Dozent dann über das Internet mit Hilfe einer Webcam Vorlesungen abhalten. Die Möglichkeiten durch das Internet werden immer Größe, so dass das virtuelle Sportstudium an Bedeutung hinzugewinnen wird. Besonders die Möglichkeit, das quasi von der ganzen Welt aus studiert werden kann, mach diese Form so attraktiv. Das Internet hat nun einmal keine räumlichen Grenzen. Sehr beliebt sind virtuelle Studiengänge im Bereich des Sportmanagements. Hier gibt es seitens der Institute auch am meisten Studienangebote.


Virtuelles SportstudiumUnser Tipp:

Das virtuelle Sportstudium ist ideal für Leistungssportler, welche entweder ihren Sport schon professionell betreiben oder gerade auf dem Weg dahin sind. Es sicher Dir für die Zeit nach Deiner Karriere einen Studienabschluss. Wofür dieser gut sein kann, wird sich dann zeigen. Außer ein bis zwei Präsenten pro Semester erfolgt das Studium auf Basis des Selbststudiums über eine Online-Lernplattform. Du hast also Zeit Dich tagsüber auf Dein Training zu konzentrieren und kannst in den Abendstunden oder an Trainings-freien-Tagen lernen. 


Ablauf des virtuellen Sportstudiums

Virtuelles SportstudiumIn der Regel gibt es dann auch sogenannte Präsenzphasen, in denen sich Dozenten und Studierende zusammensetzen und etwaige Fragestellungen bearbeiten und konkrete Studieninhalte nochmals gemeinsam durchsprechen. Auch die Prüfungen erfolgen im Rahmen einer Präsenz, zumindest solange die Prüfungsform aus einer schriftlichen Klausur besteht. Hausarbeiten können von zu Hause aus angefertigt werden und werden dann auf die Lernplattform hochgeladen, wo diese für den betreuenden Dozenten dann zum Download bereitstehen. Auch das eigentliche Lernen erfolgt über eine online-basierte Lernplattform. Dozenten können hier Skripte hochladen und den Studenten zum Beispiel Übungsaufgaben stellen, welche bis zu einer bestimmten Frist bearbeitet werden müssen. In der Regel wird versucht, die Kurse bei einem virtuellen Sportstudium klein zu halten, damit trotz der Virtualität eine gute und teilweise auch individuelle Betrauung durch Lehrpersonal möglich ist.

Es gibt Institute, an denen es pro Semester eine gewisse Anzahl an Präsenztagen gibt. Meistens ist es dann eine ganze Woche, so dass jeder Kurs einen separaten Tag einnimmt. Dies ist jedoch von Institut zu Institut verschieden. Manche Institute bestehen bei den Präsenten auf eine Anwesenheitspflicht, bei anderen ist der Besuch eben dieser Präsenten freiwillig. Hier gilt es für Dich, sich vorher über den genauen Ablauf des virtuellen Sportstudiums zu informieren.





Sicherlich ist die Form des virtuellen Sportstudiums nicht jedermanns Sache. Diese Art des Sportstudiums erfordert ein gewisses Maß an Selbstdisziplin, denn es ist letztendlich keiner da, der einem neue Studieninhalte erklärt. Dies liegt beim Studenten selbst, sich das nötige Wissen anzueignen. Die Vorteile des virtuellen Sportstudiums liegen ganz klar in der Ungebundenheit. Studiert werden kann so von jedem Ort auf der Welt, unabhängig ob man bereits im Job ist oder nicht. Grundsätzlich ist festzuhalten, dass das virtuelle Sportstudium an Bedeutung gewinnen wird, genauer gesagt die Studienart des virtuellen Sportstudiums. Aktuell kann mittels einem virtuellen Sportstudium ein Bachelor und ein Master als Abschluss erreicht werden. Weitere Informationen findest Du unter der Rubrik Studieninstitute. Hier siehst Du genau, welche Einrichtungen ein virtuelles Sportstudium mit welchem inhaltlichen Schwerpunkt anbieten.


Vorteile des virtuellen Sportstudiums

Das virtuelle Sportstudium bringt einige Vorteile mit sich. Die folgenden Punkte, welche aufgeführt werden, sind nur einige Vorteile, die sich im Rahmen eines virtuellen Sportstudiums ergeben. Letztendlich hat jeder individuelle Ansprüche an das Sportstudium, so dass sich hieraus auch individuelle Vor- und Nachteile ergeben. Nutze die folgenden Informationen also nur zur groben Orientierung und versuche herauszufinden, ob Du dich persönlich mit einem virtuellen Sportstudium identifizieren kannst und vor allen Dingen, ob diese Studienart das angemessene Sportstudium für Dich ist.

Vorteile virtuelles SportstudiumStarkes Konzept = starker Abschluss

Hat die virtuelle Hochschule ein gutes Konzept, so ist das Studium durchaus eine sehr gute Alternative zu den anderen Studienmöglichkeiten. Wenn die virtuelle Hochschule starke Kooperationspartner hat, ist es schon einmal viel wert. Auch das Team der Dozenten und Lehrbeauftragten trägt viel zu dem Gesamtkonzept bei. Da das Lehrmaterial überwiegend auf eine Lernplattform seitens der Dozenten hochgeladen wird, ist es wichtig, dass eben die Dozenten es schaffen, dass Material so aufzubauen und zu strukturieren, dass es die Studenten ohne Hilfe verstehen. Ist das der Fall, steht einem guten Sportstudium nichts mehr im Wege. Auch die Informationsbereitschaft der Lehrbeauftragten und Dozenten spielt eine wichtige Rolle. Wenn Du zum Beispiel fachliche Fragen stellst, sollte es relativ zeitnah eine Antwort geben, damit Du einerseits weiter lernen kannst, andererseits aber etwaige fachliche Probleme schnell aus der Welt geschafft werden können. Es kommt also auf das Gesamtpaket des Studieninstituts an.

Vorteile virtuelles SportstudiumKeine räumlichen Grenzen

Räumliche Grenzen sind bei einem virtuellen Studium kein Problem mehr. Letztendlich kann auf diese Weise von überall aus studiert werden. In der Regel sind virtuelle Studieninstitute bezüglich der Präsensphasen auch so aufgestellt, dass diese an mehreren Orten angeboten werden, also für jeden in irgendeiner Form erreichbar sind. Pro Semester finden diese Präsenzen auch nur ungefähr zwei bis drei Mal statt. Da kann man auch schon einmal einen etwas weiteren Weg auf sich nehmen. Jedoch sind die Präsenztermine auch nicht an alles Studieninstituten Pflicht, so dass es oftmals freiwillig ist, diese zu besuchen. Besonders ein Auslandsstudium ist durch das virtuelle Studienprinzip ohne großen logistischen Aufwand möglich. Ein Fakt, der das virtuelle Sportstudium durchaus attraktiv macht.

Vorteile virtuelles SportstudiumSportstudium neben dem Beruf

Mit dem virtuellen Studienkonzept kann neben dem Beruf studiert werden. So kann tagsüber gearbeitet und Geld verdient werden und abends oder am Wochenende virtuell studiert werden. Studenten können sich die Zeit hier selbst einteilen und eigene Prioritäten setzen. Lediglich zu Präsenzterminen sollte man erscheinen. Hier hängt es jedoch vom Institut ab, ob diese Pflichtveranstaltungen sind oder freiwillig besucht werden können. Durch die Lernplattform ist es letztendlich jedem selbst überlassen, wann er für welche Module lernt und sich mit den Inhalten auseinander setzt. Hier bieten sich diesbezüglich die gleichen Vorteile, wie bei dem Fernstudium auch.

Nachteile des virtuellen Sportstudiums

Das virtuelle Sportstudium bringt jedoch auch einige Nachteile mit sich. Die folgenden Punkte, welche aufgeführt werden, sind nur einige Nachteile, die sich im Rahmen eines virtuellen Sportstudiums ergeben. Letztendlich hat jeder individuelle Ansprüche an das Sportstudium, so dass sich hieraus auch individuelle Nachteile ergeben. Informiere Dich hierbei über das jeweilige Studieninstitut und versuche für Dich selbst herauszufinden, ob Dir das virtuelle Sportstudium zusagt oder eben nicht. Die folgenden Nachteile einen also lediglich zur groben Orientierung.

Nachteile virtuelles SportstudiumWenig Kontakt zu Kommilitonen

Der soziale Bereich leidet unter einem virtuellen Sportstudium. Außer bei den sogenannten Präsenzveranstaltungen haben die Studenten kaum Kontakt zueinander, so dass soziale Gesichtspunkte klar darunter leiden. Jeder ist quasi auf sich alleine gestellt und auch jeder hat andere Zeiten an denen er sich die Unterrichtsmaterialien aneignet, so dass zum Beispiel selten Lerngruppen geschlossen werden können. Auf der Lernplattform kann zwar untereinander interagiert werden, dieses muss jedoch seitens der Studenten auch angenommen werden. Hier hängt es ganz davon ab, ob diese Möglichkeit genutzt wird oder halt nicht. Nichts desto trotz ist hier natürlich kein Vergleich zu einem Sportstudium in Vollzeit oder einem dualen Sportstudium.

Nachteile virtuelles SportstudiumSporadischer Kontakt zu Dozenten

Auch der Kontakt zu den Dozenten ist schwerpunktmäßig via E-Mail. Bei auftauchenden inhaltlichen Fragen und Problemen, sind die Studenten zunächst auf sich alleine gestellt. Natürlich bieten die Präsenzphasen die Möglichkeit, Unklarheiten zu besprechen und Fragestellungen zu klären, jedoch sind die Präsenten in zeitlich weiten Abständen. Bearbeiten die Studenten zum Beispiel eine Praxisaufgabe, so wissen sie erst einmal nicht, ob sie auf dem richtigen Weg sind oder nicht. Per E-Mail oder Postings auf einer Lernplattform ist es sicher schwieriger sich auszutauschen, als wenn man sich direkt vor Ort bei einer Vorlesung sieht.

Nachteile virtuelles SportstudiumHohes Maß an Selbstdisziplin erforderlich

Für ein virtuelles Sportstudium brauchen die Studenten ein hohes Maß an Disziplin. So kann man sich doch selbst einteilen, wann man lernen möchte und wann nicht. Hier kann schnell ein gewissen Maß an Bequemlichkeit eintreten, so dass der Erfolg des Sportstudiums sicherlich darunter leidet. Am Ende eines Semesters ist es dann zu spät, die ganzen Unterrichtseinheiten inhaltlich nachzuholen. Denn auch bei einem virtuellen Studium werden Klausuren, Präsentationen und Hausarbeiten abgehalten. Und diese müssen mit einer bestimmten Note bestanden werden. Sicherlich kann man hier und da mehr Zeit für die eigene Freizeit einräumen, aber eben auch nur hier und da.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close