Das Sportstudium Sportwissenschaften (Lehramt)

Das Sportstudium Sportwissenschaften auf Lehramt richtet sich an diejenigen, welche an einer Schule Sport unterrichten wollen. Auf Lehramt kann an Universitäten nur in Kombination mit einem zweiten Fach, wie zum Beispiel Deutsch oder Erdkunde, studiert werden.

Sportstudium SportwissenschaftenNach dem Sportstudium auf Lehramt folgt immer ein Referendariat an einer Schule. Dieses ist Teil des Sportstudiums und muss vor dem direkten Berufseinstieg absolviert werden. In der Regel besteht das Lehramtstudium aus einem Bachelorstudium (6 Semester) und einem anschließenden, integrierten Masterstudium (4 Semester).

Angeboten wird das Sportstudium der Sportwissenschaften für in der Regel fünf verschiedene Schulformen. Hierunter fallen Grundschulen, Haupt- und Realschulen, Gymnasien, Berufskollegs, und Einrichtungen für sonderpädagogische Förderungen. Du solltest Dir vorher darüber im Klaren sein, an welcher Schule bzw. welcher Schulform Du unterrichten möchtest. Die Studieninhalte sind demnach verschieden und orientieren sich an der jeweiligen Schulform.





Mit dem Sportstudium der Sportwissenschaften musst Du natürlich nicht unbedingt an einer Schule als Lehrer arbeiten. So suchen zum Beispiel auch Reha-Zentren oder sonstige Sportbetriebsstätten Sportwissenschaftler. Auch Quereinstige in das Sportmarketing oder Sportmanagement sind möglich.

Sportwissenschaften studierenUnser Tipp:

Bei einem Lehramt-Studium solltest Du immer ein zweite Fach dabei haben, wenn Du vorhast in der Zukunft an Schulen zu unterrichten. Letztendlich ist es Deine persönliche Wahl, welches Fach Du zum Sport noch unterrichten möchtest. Nur Sport als Unterrichtsfach ist natürlich auch möglich, jedoch solltest Du dann eher Richtung Sportinternat oder Sportförderungsschulen gehen. Hier solltest Du Dich vorher gut informieren, welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen.

Studieninhalte des Sportstudiums Sportwissenschaften (Lehramt)

Im Folgenden seht Ihr eine kleine Übersicht mit den groben Inhalten des Sportstudiums Sportjournalismus. Die hier gezeigten Inhalte sollen lediglich zur groben inhaltlichen Orientierung dienen. Grundsätzlich sind die konkreten Studieninhalte von Hochschule, Universität und Akademie verschieden. Informiere Dich vor Deinem Sportstudium bei dem jeweiligen Studieninstitut über das Curriculum, damit di vorher auch schon die ungefähren Studieninhalte kennst. Diese können von Institut zu Institut verschieden sein und eine unterschiedliche Gewichtung während des Sportstudiums haben. Viele Studieninstitute bieten diesbezüglich auch eine telefonische Beratung an. Weitere und nähere Informationen dazu findest Du aber auf der Webseite der jeweiligen Institute.

In der Regel bieten Universitäten das Sportstudium für fünf verschiedene Schulformen an. Man muss sich also vorher darüber im Klaren sein, an welcher Schulform man selbst unterrichten möchte. Auf die folgenden Schulformen kann das Lehramtstudium ausgelegt werden: Lehramt an Grundschulen, Lehramt an Haupt- Real und Gesamtschulen, Lehramt an Gymnasien, Lehramt an Berufskollegs, Lehramt für Sonderpädagogische Förderung.

Grundsätzlich ist das Sportstudium wie gesagt auf die Tätigkeit im Bereich Lehramt ausgelegt, aber wie zuvor schon erwähnt kannst Du auch in anderen beruflichen Feldern der Sportbranche Fuß fassen. Sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten runden die Möglichkeiten ab, welche Dir geboten werden. Viele Agenturen setzen auch auf Quereinsteiger, die sich im Bereich des Sports auskennen.

Berufsfelder nach dem Sportstudium Sportwissenschaften (Lehramt)

Die beruflichen Möglichkeiten nach dem Studium der Sportwissenschaften (Lehramt) gehen sehr stark in den pädagogischen Bereich hinein. Die meisten Absolventen arbeiten an sozialen/staatlichen Einrichtungen als Sportlehrer und übernehmen somit einen Sportpädagogischen Bereich.

Die genannten Berufsfelder nach dem Sportstudium der Sportwissenschaften sollen lediglich zur Orientierung dienen. Es gibt in der Praxis weit mehr berufliche Möglichkeiten mit dem Studium, als hier genannt.

Im Folgenden ein kleiner Auszug von potentiellen Berufsfeldern nach dem Sportstudium:

  • Sportlehrer am Gymnasium
  • Sportlehrer an den Gesamtschule
  • Sportlehrer an Real- und Hauptschule
  • Sportlehrer für Präventionssport
  • Analytiker in Trainingswissenschaften





Besonders die beruflichen Möglichkeiten in den Trainingswissenschaften wie zum Beispiel als Analytiker in Trainingswissenschaften sind in den letzten Jahren gewachsen. Es gibt mittlerweile namhafte Institute, welche sich ausschließlich mit den Trainingswissenschaften beschäftigen und darüber hinaus dann eben auch Profi-Sportler in Bezug auf das Training beraten oder sogar betreuen.

Auch der Bereich des Präventionssport ist in den letzten Jahren mehr und mehr gewachsen. Da unsere Gesellschaft immer älter wird, gibt es hier mittlerweile ein reichhaltiges Angebot, so dass in diesem beruflichen Zweig sehr viele Arbeitsplätze entstanden sind und zukünftig auch entstehen werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close