Das Sportstudium Sportmanagement 

Das Sportstudium Sportmanagement legt den Schwerpunkt auf die Betriebswirtschaftslehre und kombiniert diese mit sportökonomischen Grundsätzen. Wichtige Inhalte des Sportmanagements sind Teilbereiche wie das Sportmarketing und das Sponsoring. Der Fokus dieser Studienrichtung liegt unter anderem auch darauf, die Prozesse eines Unternehmens und eines Sportvereins zu kennen und zu verstehen. Dabei ist es genau so wichtig die Strukturen eines Sportvereins oder Sportverbandes zu kennen und zu wissen, wie die Arbeit in diesen abläuft. Auch die Unterscheide zischen dem Breitensport- und Profisport-Bereich sind wichtige Bestandteile.

Sportmanagement studierenFakt ist, dass das Sportstudium Sportmanagement sehr betriebswirtschaftlich ist. Wer jedoch anstrebt, später einmal einen Verein zu managen oder für das Sportsponsoring eines großen Unternehmens verantwortlich zu sein, der ist mit diesem Sportstudium gut beraten. Auch das Management von Einzelsportlern und Sportmannschaften wird im Rahmen dieses Studienganges gelehrt. Dies ist für viele sicherlich der spannendste Bereich in der Sportbranche. Als potenzielle Arbeitgeber kommen dabei sowohl Unternehmen als auch Agenturen und Sportvereine oder sonstige Institutionen aus dem Sportbereich in Frage. Letztendlich bist Du von den inhaltlichen Fähigkeiten danach in der Lage, eben solche zu leiten und zu führen. Dies wirst Du in der Praxis natürlich erst nach vielen Jahren Berufserfahrung und einschlägigen Referenzen machen können.

Wie bei den allgemeinen Informationen zum Sportstudium schon erwähnt, ist dir Branche sehr stark am wachsen und die Nachfrage nach qualifiziertem Personal sehr hoch. Besonders der Bereich des Sportmanagements wird immer größer, da es immer mehr Sportarten in die Professionalisierung schaffen und an gesellschaftlichem Ansehen dazu gewinnen. Der Sport besteht eben nicht mehr nur aus Fussball, sondern hat im Profi-Bereich einiges mehr zu bieten. Profi-Sportler, Mannschaften und Vereine wollen und müssen professionell gemanaged werden und genau hier setzt die Arbeit des Sportmanagers an. In der Summe ein sehr interessanter, breiter und vielschichtiger Studiengang, der eben auch breite berufliche Möglichkeiten bietet.

Sportmanagement studierenUnser Tipp:

Es lohnt sich auch ein Blick auf Universitäten und Hochschulen, die ein reines BWL-Studium anbieten. Viele Einrichtungen bieten mittlerweile die Möglichkeiten einer Spezialisierung im Hauptstudium. Hier kann es dann durchaus möglich sein, dass Du im Hauptstudium die Vertiefung bzw. Spezialisierung Sportmanagement wählen kannst. So hast Du quasi ein Standard-BWL-Studium gepaart mit einem Schwerpunkt im Sportmanagement. 

Studieninhalte des Sportstudiums Sportmanagement 

Im Folgenden seht Ihr eine kleine Übersicht mit den groben Inhalten des Sportstudiums Sportmanagement. Die hier gezeigten Inhalte sollen lediglich zur groben inhaltlichen Orientierung dienen. Grundsätzlich sind die konkreten Studieninhalte von Hochschule, Universität und Akademie verschieden. Wir können Dir nur nachdrücklich empfehlen, das Curriculum des Studienganges anzuschauen. Jedes Studieninstitut stellt diese in der Regel zur Verfügung. In diesem Curriculum stehen alle inhaltlichen Bereiche drin, welche während des Sportstudiums Bestandteil sind. Alternativ dazu bieten sehr viele Institute auch eine telefonische Beratung an, so dass Du hier auch Fragen zu der inhaltlichen Ausrichtung stellen kannst. Informationen dazu findest Du in der Regel auf der Webseite des jeweiligen Studieninstitutes.

Das Sportstudium Sportmanagement hat einige betriebswirtschaftliche Inhalte. Bereiche wie Finanzierung, Personalmanagement, Marketing und eben auch allgemeine Betriebswirtschaftslehre sind Teil des Sportstudiums. Es gibt auch Einrichtungen, wo das Grundstudium aus der Betriebswirtschaftslehrer besteht und das Hauptstudium dann auf die Sportbranche bezogen ist. Besonders bei dem Sportstudium Management solltest du gut mit Zahlen umgehen können. Management bedeutet immer auch Arbeit mit Zahlen. Interessante Bestandteile sind hier jedoch alle Inhalte rund um das Marketing. Allgemeine Studieninhalte, wie zum Beispiel die Vereinsstrukturen oder zum Beispiel auch wie Sportverbände aufgebaut und strukturiert sind, runden das Studium ab.

Sportmanagement studierenUnser Tipp:

Da der Bereich Sportmanagement sehr breit und vielseitig ist, solltest Du während des Studiums versuchen, durch einschlägige Praktika herauszufinden, welcher Bereich Dich am meisten interessiert. So weißt Du nach Deinem Sportstudium schon, wo Du beruflich hin möchtest und kannst Dich eben darauf konzentrieren. Sollte an Deinem Studieninstitut kein Pflichtpraktikum integriert sein, nutze die Semesterferien, um hier berufliche Erfahrungen und Referenzen zu sammeln.

Berufsfelder nach dem Sportstudium Sportmanagement

Die beruflichen Möglichkeiten nach dem Studium des Sportmanagements sind sehr vielseitig. Das Highlight ist sicherlich der Bereich des Athleten-Managers. Hier ist der Manager letztendlich verantwortlich für die Karriere des Sportlers. Vermarktung, Sponsoring, Wettkampfplanung – Diese Aspekte werden dabei alle abgedeckt. Ein in sich durchaus spannendes Aufgabenfeld. Dies ist  natürlich auch abhängig von den persönlichen Leidenschaften im Job. Sehr wichtig wird dabei besonders die Zeit nach der eigentlichen Sportkarriere des Athleten. Hier wirst Du Dir früh genug Gedanken drüber machen müssen. Es wird immer wichtiger, um den Athleten herum eine Marke aufzubauen, welche sich eben auch nach der eigentlichen Karriere noch vermarkten lässt.

Im Folgenden ein kleiner Auszug von potentiellen Berufsfeldern nach dem Sportstudium Sportmanagement. 

  • Manager von Athleten/Profisportlern
  • Manager von Sportstätten
  • Sponsoring-Manager
  • Marketing-Manager
  • Vertriebsmanager
  • Manager für Merchandising

Die genannten Berufsfelder nach dem Sportstudium Sportmanagement sollen lediglich zur Orientierung dienen. Es gibt in der Praxis weit mehr berufliche Möglichkeiten mit dem Sportstudium, als hier genannt.

Die meisten beruflichen Perspektiven bieten sich nach dem Sportstudium Sportmanagement in Agenturen. Hier sind es oftmals Full-Service Agenturen, welche den Bereich des Sportmanagements inklusive der Athletenbetreuung abdecken. Themeninhalte wie zum Beispiel das Sponsoring und die Vermarktung von Profisportlern sind Bestandteil dieser Schwerpunkte. Beachte, dass eine Tätigkeit im Profi-Fussball den DFB-Spielerberater verlangt. Weitere Informationen hierzu findest Du unter der Wissenswertes unter DFB-Spielervermittler.

Aber auch das Management von Sportvereinen oder sonstigen Institutionen im Bereich des Sports ist denkbar. Sicherlich wirst Du erst nach vielen Jahren Berufserfahrung im oberen Management arbeiten, aber diese Positionen sind mit dem Sportstudium des Sportmanagement möglich. Hier wird immer mehr Personal gesucht, das eben nicht nur reine BWL studiert hat, sondern parallel zu der Betriebswirtschaft auch nicht das nötige Wissen über den Sport und die ganzheitliche Branche hat.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close