Motivationsschreiben für das Sportstudium

Motivationsschreiben für das SportstudiumViele Studieninstitute, die nur eine begrenzte Anzahl an Studienplätzen für das Sportstudium haben, erwarten von den potentiellen Studienkandidaten ein so genanntes Motivationsschreiben. In diesem Schreiben sollst Du detailliert niederschreiben und darlegen, warum Du an genau diesem Institut Dein Sportstudium absolvieren möchtest und was Dich von den anderen Studienbewerbern unterscheidet.

Wer denkt, das Motivationsschreiben würde sich von der Studienleitung keiner durchlesen und ist nicht mit entscheidend über die Auswahl, der irrt sich gewaltig. Dem Motivationsschreiben kommt eine sehr hohe Bedeutung zu. Dieses kann die eindeutige Entscheidung für oder gegen ein Sportstudium bringen. Besonders dann, wenn es nur eine begrenzte Anzahl an Studienplätzen gibt, eine hohe Anzahl der Bewerber für das Sportstudium die Eignungsprüfung bestanden haben und auch sonst Kriterien wie zum Beispiel der Numerus Clausus erfüllt werden, entscheidet das individuelle Motivationsschreiben über die Vergabe der Studienplätze.


Im Folgenden haben wir Dir eine kleine Checkliste zusammengestellt, welche Du in Deinem Motivationsschreiben abarbeiten solltest. Die hier genannten Punkte sollen jedoch lediglich zur ersten und groben Orientierung dienen.

  • Begründe Deine Entscheidung für das Sportstudium
  • Zeige Dein Engagement auf, welches Du mitbringst
  • Erzähle etwas über Dich und was dich besonders macht
  • Zeige Dich informiert über den Studiengang, den du studieren möchtest
  • Stelle Deinen individuellen Entwicklungsprozess dar

Motivationsschreiben für das Sportstudium Unser Tipp:

Lasse Dein Motivationsschreiben für das Sportstudium von jemandem Lesen, der nicht weiß, dass Du ein Sportstudium absolvieren willst. Dieser Jemand sollte nach dem lesen Deines Motivationsschreibens überzeugt sein, dass es genau das Richtige für Dich ist. Achte aber darauf, dass Du in dem Schreiben nicht mit zu vielen Superlativen arbeitest, sondern auf dem Boden der Tatsachen bleibst. Du solltest mit dem was Du schreibst nicht übertreiben sondern ehrlich sein. Versuche mit den Mitteln zu überzeugen, die Dir zur Verfügung stehen.


Begründe Deine Entscheidung für das Sportstudium

Der erste Schritt in Deinem Motivationsschreiben sollte sein, Deine Entscheidung für das Sportstudium zu begründen. Hier solltest Du auch ins Detail gehen und aufzeigen, warum Du dich zum Beispiel für das Sportstudium Sportmarketing oder Sportpsychologie entscheiden hast. Wichtig ist, dass Du Argumente einbringen kannst, die Deine Entscheidung für jeden nachvollziehbar machen. Solltest Du vor Deinem Sportstudium schon in etwa wissen, wo Du beruflich einmal hin möchtest, kannst Du dies sicherlich auch als Argumentationspunkt mit einbringen.

Das eigene Engagement aufzeigen

Ohne Engagement wird Dein Sportstudium sicher nicht erfolgreich werden. Ziege ganz klar auf, was dich motiviert und wie Du dich während des Sportstudiums und vielleicht auch neben dem Sportstudium engagieren möchtest. Wenn Du zum Beispiel nebenbei eine Tätigkeit in Deinem Sportverein inne hast oder aber als Werkstudent in einem Unternehmen oder Verein arbeitest, so kannst Du dieses Engagement ganz klar aufzeigen.

Was macht Dich besonders?

Zunächst einmal solltest Du etwas über Dich selbst erzählen. Was hast Du bisher schon alles gemacht, was hast Du für einen beruflichen Hintergrund oder wo hast Du zum Beispiel schon gearbeitet. Dies muss auch nichts mit dem bevorstehenden Sportstudium zu tun haben. Hierbei geht es einzig und allein um Dich als Person, die Du so genau wie möglich vorstellen sollst. Wichtig dabei ist, dass Du ehrlich bleibst und nicht irgendwelche Sachen schreibst, die gar nicht stimmen.

Zeige Dich informiert über das Sportstudium und den Studiengang

Zeige in Deinem Motivationsschreiben auf, dass Du Dich im Vorfeld ausgiebig über den jeweiligen Studiengang und das Studieninstitut informiert hast. Hier kannst Du zum Beispiel auf bestimmte Phasen des bevorstehenden Sportstudium eingehen, wie zum Beispiel ein Praxissemester oder sonstige Praxisprojekte. Vielleicht reizen Dich ja auch schon vor dem Sportstudium bestimme Themengebiete oder Studieninhalte, auf die Du dich aus bestimmten Gründen ganz besonders freust. Solche Inhalte sind Interessant für die Leser Deines Motivationsschreibens.

Zeige Deine Entwicklung auf

Zeige Deinen persönlichen Werdegang und dem damit verbundenen Entwicklungsprozess dar. Was hast Du zum Beispiel aus Deiner Schulzeit für Kernkompetenzen mitnehmen können oder welche Erlebnisse haben Dich geprägt. Du kannst auch ein wenig perspektivisch denken, indem Du aufzeigst, wie Du Dich während des Sportstudiums entwickeln wirst und an Hand welcher Gegebenheiten du das fest machst. Wichtiger hierbei ist aber aufzuzeigen, wie Dein Entwicklungsprozess die letzten Jahre waren.

Sie suchen einen Keynote Speaker für Motivation und Erfolg? Sie wollen Ihre Veranstaltung zu etwas Außergewöhnlichem machen? Dann ist Markus Czerner Ihr Mann. Nähere Informationen zum Keynote Speaker für Motivation und Erfolg finden Sie unter dem hinterlegten Link oder unter www.markusczerner.de/keynote-speaker

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close