DFB-Spielervermittler 

DFB Spielervermittler nach dem SportstudiumIm Spielervermittler-Reglement des Weltfußballverbandes (FIFA) ist definiert, dass derjenige als Spielervermittler zählt, der in regelmäßigen Abständen einen Spieler mit einem Verein zur Begründung eines Arbeitsverhältnisses oder aber zwei Vereine zur Begründung eines Transfervertrages zusammenführt und dafür ein gewissen Entgelt erhält. So die Definition zu der Tätigkeit des Spielervermittlers.

Dies bedeutet, dass Du als Spielervermittler für einen oder mehrere Spieler einen Verein suchst, oder aber zwei bescheidene Vereine zusammenbringst, die an einem Spielertransfer interessiert sind. In der Regel hat jeder Fußballprofi auch einen Spielervermittler, der sich um diese Aufgaben kümmert.

Für viele Studenten, die zukünftig in der Sportbranche arbeiten wollen, ist es sicherlich eine Art Traumjob als Spielervermittler beim Deutschen Fußballbund (DFB) zu arbeiten. Was viele nicht wissen: Hierfür muss Du kein Sport studiert haben! Auch ohne Sportstudium kannst Du also als Spielervermittler arbeiten.

Wer als Spielervermittler arbeiten möchte, der benötigt eine besondere Lizenz, die sogenannte Spielervermittler-Lizenz. Diese Lizenz muss von einem Mitgliedsverband der FIFA (Weltfussballverband) ausgestellt werden. Mit einem etwaigen Sportstudium hat die Lizenz nichts zu tun.




Allgemeine Hinweise zur Spielervermittler-Lizenz

Folgende Personen benötigen für die Tätigkeit als Spielervermittler keine Lizenz:

  • Elternteile eines Spielers
  • Geschwister eines Spielers
  • Ehepartner eines Spielers
  • Sportmanagement
  • Rechtsanwälte

Beantragen kannst du eine Lizenz, wenn…

  • …Du seit mindestens 2 Jahren deinen Wohnsitz in Deutschland hast oder
  • …Du noch nicht länger als 2 Jahre im Ausland lebst und eine Deutsche Staatsangehörigkeit hast oder
  • …Du Bürger der europäischen Union mir Wohnsitz in Deutschland bist

Wer die Spielervermittler-Lizenz erhalten möchte, muss zuvor eine schriftliche Prüfung beim DFB ablegen und diese erfolgreich abschließen. Pro Jahr werden zwei Termine für Prüfungen seitens des DFB angeboten. Maßgeblich für diese Prüfung sind die Statuten und Reglements der FIFA und der UEFA. Auch maßgebend sind die Satzungen und Ordnungen des DFB und des Verbandes der Liga. Für die Prüfung musst Du Dich eigenständig und ohne Hilfe vorbereiten. Lediglich seitens der FIFA kann der Prüfungsgegenstand eingegrenzt werden.





Wenn Du beim DFB die Prüfung ablegen möchtest, dann musst Du Dich für diese schriftlich anmelden. Das Anmeldeformular hierzu findest Du auf der Webseite des DFB. Dieser Anmeldung musst Du die folgenden Unterlagen beifügen:

  • Ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis (dieses darf nicht älter als sechs Monate sein)
  • eine Erklärung, dass Du keiner Position als Funktionär, Arbeitnehmer oder ähnliches bei der FIFA, einer Konföderation, eines Verbandes, einer Liga oder eines Vereins nachgehst
  • Eine Erklärung, dass Du seit mindestens zwei Jahren in Deutschland wohnhaft bist
  • Eine Erklärung, dass Du Dich dazu bereit erklärst, die Statuten, Regeln, Weisungen und Entscheide der FIFA, der zuständigen Konföderationen und der Verbände, insbesondere die des DFB, einzuhalten
  • Ein Passfoto in elektronischer Form (idealer Weise als JPEG)

Nähere und weiterführende Informationen zum DFB-Spilervermittler und der Lizenz kannst Du unter www.dfb.de/index.php?id=504345 finden.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close